24-Stundenbetreuung: Eine Rundum-Betreuung daheim

Zu Hau­se ist und bleibt es ein­fach am schöns­ten. Hier fühlt man sich sicher und gebor­gen. Jeder geht sei­nem gewohn­ten All­tag nach und fühlt sich rund­um wohl. Doch es gibt Pha­sen im Leben, in denen all das mög­li­cher­wei­se nicht mehr ohne Unter­stüt­zung umsetz­bar ist. Dank unse­rer 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung kön­nen unse­re Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten trotz­dem in ihrem gewohn­ten Umfeld verbleiben.

24-Stundenbetreuung

Wann sollten Sie über eine 24-Stundenbetreuung nachdenken?

Eine 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung ist immer dann eine wert­vol­le Hil­fe, wenn der All­tag nicht mehr allein bewäl­tigt wer­den kann. Das kann bei­spiels­wei­se nach einem Unfall oder einer Ope­ra­ti­on, im Zuge einer Krank­heit oder auf­grund stei­gen­den Alters der Fall sein.

Din­ge, die Betrof­fe­ne frü­her mit links erle­digt haben, gehen ihnen dann mög­li­cher­wei­se nicht mehr so leicht von der Hand. Genau an die­ser Stel­le setzt die 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung an und nimmt ihnen all­täg­li­che Erle­di­gun­gen ab.

Von welchen Leistungen profitieren Sie bei einer 24-Stundenbetreuung?

Auf Wunsch über­nimmt die Betreu­ungs­kraft unter ande­rem das Auf­räu­men der Räum­lich­kei­ten, Put­zen, Wäsche­wa­schen, Bügeln und Abwa­schen. Sie geht zudem ein­kau­fen, kocht und beglei­tet ihre Kli­en­tin bezie­hungs­wei­se ihren Kli­en­ten beim Gang zum Arzt, zu Behör­den und mehr.

Damit ent­las­ten die Fach­kräf­te nicht nur die Per­son selbst, son­dern auch ihre Ange­hö­ri­gen. Natür­lich möch­te nie­mand eine Last für sei­ne Liebs­ten dar­stel­len, doch Sor­gen wer­den sie sich immer machen. Das liegt in der Natur von Fami­li­en. Umso erleich­ter­ter wer­den die Ange­hö­ri­gen sein, wenn sie wis­sen, dass die Betrof­fe­nen stets bes­tens ver­sorgt sind.

Nicht sel­ten haben Fami­li­en­mit­glie­der ein schlech­tes Gewis­sen, wenn sie nicht in der Lage sind, ihnen die nöti­ge Unter­stüt­zung zu lie­fern. Sie machen sich Vor­wür­fe, weil sie zu wenig Zeit haben. Oft­mals wis­sen sie auch nicht genau, wie sie die best­mög­li­che Hil­fe leis­ten können.

Dank unse­rer 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung sind der­ar­ti­ge Gedan­ken völ­lig unbe­grün­det, denn unse­re Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten bege­ben sich bei uns in bes­te Hände.

Warum ist die 24-Stundenbetreuung im Vergleich zu einer stationären Einrichtung die bessere Wahl?

Warum ist die 24-Stundenbetreuung im Vergleich zum Umzug in eine stationäre Einrichtung die bessere Wahl?

Nir­gend­wo fühlt man sich so wohl wie in den eig­nen vier Wän­den. Solan­ge kei­ne medi­zi­ni­schen oder pfle­ge­ri­schen Mass­nah­men not­wen­dig sind, die zu Hau­se nicht rea­li­sier­bar sind, ist ein Ver­bleib die ange­neh­me­re Wahl. Häu­fig lässt sich beob­ach­ten, dass die Gene­sung dort rascher ver­läuft oder zumin­dest als ange­neh­mer beschrie­ben wird.

Der Grund dafür ist, dass die Psy­che eine gros­se Rol­le spielt. Fühlt sich eine Per­son auf men­ta­ler Ebe­ne wohl und gebor­gen, wirkt sich das auch auf ihren kör­per­li­chen Zustand aus.

Ein ähn­li­ches Phä­no­men lässt sich bei Senio­rin­nen und Senio­ren beob­ach­ten. Sie wün­schen sich, so lan­ge wie mög­lich ihre Selbst­stän­dig­keit bei­zu­be­hal­ten. Durch den Umzug in ein Senio­ren­heim wird ihnen ein gros­ser Teil die­ser Selbst­stän­dig­keit genom­men. Mög­li­cher­wei­se füh­len sie sich dort unwohl oder gar bevor­mun­det. Der Lebens­abend, der eigent­lich von Froh­sinn erfüllt sein soll­te, wen­det sich ins Gegenteil.

Solan­ge es aus gesund­heit­li­cher Sicht mög­lich ist, bie­ten unse­re Betreu­ungs­kräf­te älte­ren Genera­tio­nen die nöti­ge Unter­stüt­zung im All­tag. Ihre Leis­tun­gen kön­nen auch ergän­zend zu den Diens­ten von medi­zi­ni­schen Pfle­ge­kräf­ten in Anspruch genom­men werden.

Über unsere Betreuungskräfte

Unse­re Betreue­rin­nen sind erfah­ren in der 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung. Sie sind teil­wei­se seit vie­len Jah­ren bei uns tätig und stam­men aus ost­eu­ro­päi­schen EU-Staa­­ten wie:

  • Polen
  • Slo­wa­kei
  • Ungarn
  • Litau­en

Sie kön­nen sich auf gute bis sehr gute Deutsch­kennt­nis­se ver­las­sen. So stel­len wir eine kla­re Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen unse­ren Betreue­rin­nen sowie den Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten sicher. Unse­re Mit­ar­bei­te­rin­nen durch­lau­fen aus­ser­dem eine ein­gän­gi­ge Über­prü­fung ihrer Refe­ren­zen sowie spe­zi­el­le Schu­lun­gen, bevor sie bei uns tätig wer­den. Auf die­se Wei­se gewähr­leis­ten wir eine hoch­wer­ti­ge 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung in ver­schie­dens­ten Lebenslagen.

Schen­ken Sie unse­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen Ver­trau­en und ent­schei­den sich für eine Zusam­men­ar­beit? Dann wird die gewähl­te Mit­ar­bei­te­rin unter einem Dach mit der Kli­en­tin oder dem Kli­en­ten leben. So ist sie jeder­zeit zur Stel­le, wenn Hil­fe benö­tigt wird, und muss nicht erst anreisen.

In der Regel fin­det ein Wech­sel der Betreue­rin­nen in einem Rhyth­mus von zwei Wochen statt. So ermög­li­chen wir es unse­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen, zwi­schen­zeit­lich in ihre Hei­mat zurück­zu­rei­sen und sich zu erho­len. Auch Zeit mit der Fami­lie ist uns ein wich­ti­ges Anliegen.

Davon pro­fi­tie­ren auch die Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten, denn sie leben mit einer glück­li­chen und aus­ge­gli­che­nen Mit­ar­bei­te­rin zusam­men. Das wirkt sich för­der­lich auf die Har­mo­nie zwi­schen ihnen aus.

Hier stimmt die Chemie

Hier stimmt die Chemie

Sie ken­nen es sicher selbst. Es gibt Per­so­nen, mit denen Sie ein­fach auf kei­nen grü­nen Zweig kom­men, obwohl dafür kein hand­fes­ter Grund besteht. Sie wer­den nicht warm mit­ein­an­der und es herrscht stets eine gewis­se Distanz. Das kann natür­lich auch zwi­schen Betreue­rin und Kli­en­tin oder Kli­ent der Fall sein.

Aller­dings wirkt sich das nega­tiv auf die Zusam­men­ar­beit aus. Schliess­lich woh­nen bei­de zusam­men unter einem Dach und möch­ten sich wohl­füh­len. Eine ver­trau­ens­vol­le Bezie­hung, wie sie bei der 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung bestehen soll­te, kann so nicht zustan­de kommen.

Stimmt die Che­mie ein­fach nicht, obwohl wir im Vor­feld genau bespro­chen haben, was Ihnen beson­ders wich­tig ist? Dann ist dies kein Grund zur Sor­ge. In die­sem Fall set­zen wir uns erneut zusam­men und fin­den eine ande­re Betreuerin.

Rund um die Uhr in vertrauter Umgebung und bestens versorgt

Es gibt Situa­tio­nen im Leben, in denen man auf die Hil­fe ande­rer ange­wie­sen ist – viel­leicht sogar rund um die Uhr. Unse­re 24-Stun­­­den­­be­­treu­ung bie­tet Ihnen die nöti­ge Unter­stüt­zung bei der Bewäl­ti­gung des All­tags. Haben Sie Inter­es­se oder möch­ten Sie erst ein­mal mehr über unser Ange­bot erfah­ren? Dann kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne via Kon­takt­for­mu­lar.